China

Schlechte Laune

5. NOVEMBER IN CHINA

Sind nach zwei miesen Flug in Kunming angekommen. Was ich irgendwie übersehen hatte war, dass der Flieger noch ein kurzes Päuschen in Chiang Mai macht. Also Baywatch pausieren, aus dem Flieger raus, anstehen, Gepäck durchleuchten lassen, warten, anstehen, in den Flieger steigen, einen Blick auf das Essen werfen und verzichten und dann Baywatch fertig schauen.

1. Hürde Metro Tickets
Der Ticketautomat schreibt nur wenig verständliche Buchstaben und das Zeitfenster zum Zahlen belief sich auf 15 sek. Mit Countdown. Den konnte man aber gut lesen. 1. Hürde im 3. Anlauf geschafft.

2. Hürde Metro Kontrolle
Also das Gepäck aufs Band und Durchleuchten lassen. Überraschung, es wurde ein Messer entdeckt – böse. Auf kleiner Sprachprobleme konnten wir die Kontrolleurin nicht überreden mit Messer weiterzureisen. Auch die Aussage, dass wir damit das Kilo Salami, welches wir eben erfolgreich eingeschmuggelt haben, schneiden wollen hat nicht gezogen. Also, kurzum keine Metro Fahrt für uns. Immerhin haben wir den Ticket Preis erstattet bekommen.

3. Hürde Shuttle Bus 🚌
Nachdem wir den Plan der verschiedenen Linien nicht verstanden haben, haben wir uns an die vertrauenswürdige Dame am Schalter gewendet. Das ging ziemlich flott. Bus 2 und dann den 2ten Ausstieg nehmen. Rucksäcke schnell im Keller verstaut und das Ticket einer Dame mit roter Schärpe (?? Sie im Bus die ganze Zeit erzählt und anschließend jeden einzelnen, außer uns, angesprochen). Bei Ausstieg 2 springen wir auf und wollen unser Gepäck haben. Die Schärpenfrau erzählt und gestikuliert wild und stellt sich vor die Kofferausgabe. Die Lösung: Übersetzung per Handy. Unser Ausstieg soll erst der Nächste sein.

4. Hürde Fußweg
Was wir nicht wussten, dass die Bushaltestelle nicht direkt beim Hotel war. Wie sich im Nachhinein herausstellte sind wir 4km gelaufen.

Kurzum, wir habe es geschafft und überlegen, wie wir die Metro umgehen können.