Intermezzo

Szene: 7 Uhr morgens, gerne auch früher, manchmal auch sehr viel früher. Vor einem Hostel, seltener Hotel. 1 Mini-Van (9-Sitzer) mit laufendem Motor. 2 bleiche, ungeduschte und ziemlich verschlafene Traveller (T1 und T2). 2 südländisch anmutende Naturburschen (G und D), gerne mit schlechten Zähnen.

Dialog:

G: Goood morning, how are you? My name is Robert, I will be your guide today.

T1: [denkt] Robert, ha, wir wissen doch beide, dass das nicht Dein echter Name ist. In Wirklichkeit heißt Du doch bestimmt Narasalampitullah, aber eigentlich interessiert mich das auch nicht [denkt Ende] Good morning, fine, thank you. I’m Oliver.

T2: Birgit! [denkt] eigentlich ist es egal, welchen Namen ich Dir nenne, Du kannst ihn eh nicht aussprechen [denkt Ende]

D: My name is [nicht verständliches Gemurmel]. I’m your driver.

T1: Oliver!

T2: Birgit!

G: So, Oliver, where’re you from?

T1: Germany

G: Ah, Deutschland! Guuten Tack! Ales gutt?

T1: Alles bestens! [denkt] außer natürlich, dass ich einen Mords Druck auf dem Enddarm und einen dicken Kopf vom Anker-Bier gestern habe [denkt Ende]

G: Oliver from Germany, haha, like Oliver Kahn!

T1: Ja, and Oliver Bierhoff, the only one ever to shoot a golden goal

G: Jeah, which part from Germany? Munich?

T1: No, Cologne, in the very West

G: Ah, Eff-See Koeln!

[wird fortgesetzt, oder auch nicht]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.